Verbandsrunden im neuen Jahr: WT I - Baden-Baden (Runde 4) und WT II - Villingen-Schwenningen (Runde 5)

Liebe Vereinskollegen und Schachfreunde,

Verspätet kommt der Beitrag zur 4.Runde unserer 1.Mannschaft gegen Baden-Baden, sowie über die 5.Runde unserer 2 und 3 Mannschaften.
Baden-Baden ist immer eine interessante Mannschaft und auch Villingen-Schwenningen ist immer ein interessanter Gegner. Hier nun die Ergebnisse:

Anfangen möchte ich mit der ersten Mannschaft, die diesmal scheinbar chancenlos 1,5-6,5 verlor. Dieses Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht ganz wieder. Obwohl Baden-Baden top aufgestellt war, waren für den Schachriesen die Partien alles andere als einfach.
Dennis K. traute sich in der Steinitz Variante der Französischen Eröffnung gegen Andreas Heimann mit Schwarz zu spielen (1.e4 e6, 2.d4 d5, 3.Sc3 Sf6, 4.e5 Sfd7, 5.f4 c5, 6.Sf3 Sc6, 7.Le3 dxc4 8.Sxd4 Db6 ...). Dies lief lange Zeit recht gut, bis er im 16.Zug von der ihm und Andreas Heimann bekannten Variante abwich. Danach folgte ein offener Schlagabtausch nach welchem Dennis zwar mit einem Läufer mehr auf den Brett stand, allerdings dem Angriff des Gegners schutzlos ausgeliefert war, denn schon im darauffolgenden Zug fiel der Läufer und Schwarz gab auf.
Leider auch nicht besser lief es bei Heinz Wirthensohn gegen den jungen Bilel Bellahcene in der Bogo-Indischen Eröffnung (1.Sf3 Sf6, 2.c4 e6, 3.d4 Lb4+, 4.Sbd2 b6, 5.a3 Lxd2, 6.Lxd2 h6, 7.e3 Lb7, 8.Ld3 Se4...). Lange Zeit schien die Partie ausgeglichen, doch dann verlor Heinz im Endspiel Turm gegen Bauern unglücklich.
Ein Remis erzielen konnte Dennis Eschbach, der sich früh in der Partie mit seinem Gegner auf ein Remis einigte. Auch hier wurde die Französische Eröffnung gespielt: 1.e4 e6, 2.d4 d5, 3.Sc3 Sf6, 4.Lb4 dxe4, 5.Sxe4 Sbd7, 6.Sf3 h6, 7.Sxf6 Sxf6, 8.Le3 Ld6 ...
Den ersten Sizilianer hatte Norbert Friedrich auf dem Brett. In der Rossolimo Variante (1.e4 c5, 2.Sf3 d6, 3.Lb5+ Sc6, 4.0-0 Ld7, 5.Te1 Sf6 ...) behauptete er sich prima. Im 30. Zug lauerten dann beide seine Türme auf der 7ten Reihe des Gegners und das Verteidigen schien schwer zu werden. Doch gab es da noch den schwarzen sizilianischen Bauern, der leider zur Dame wurde. Somit folgte auch hier die Aufgabe.
Bärenstark spielte Udo Düssel mit Schwarz gegen Lorenz Drabke an Brett 5. In der Modernen Variante der zwei Springer Verteidigung gelang es Udo Druck zu machen und im Mittelspiel eine Qualität zu gewinnen. Diese reichte aus, um den verdienten Sieg für Udo nach Hause zu schaufeln.
Unglücklich verloren auch Mark Zichanowicz und Peter Zimmermann. Nachdem Mark gegen den Sizilianer seines Gegners gut aufspielen konnte, drohte im Endspiel ein Bauernverlust, der ihn schließlich aufgeben ließ. Peter, mit seiner besten Saisonquote bislang, spielte erneut mutig waghalsige Eröffnungen. Die Benko Eröffnung (1.g3 c5, 2.Lg2 Sc6, 3.d3 d6, 4.c3 e5, 5.a3 a5...) versprach wildes Geplänkel. Dies endete damit, dass der Gegner Peter Matt setzen konnte. Somit endete dieser unglückliche Tag mit einer saftigen Niederlage

SpielMNrHeim-MannschaftDWZMNrGast-MannschaftDWZErg.Erg.Attr.Erw.
BrettTNrSpielerDWZTNrSpielerDWZErg.Erg. Erw.

 

 

28SGEM Waldshut-Tiengen22026OSG Baden-Baden   2   (A)2435 1.72
1 pgnviewer 1 Kaczmarczyk,Dennis 2408 18 Heimann,Andreas 2587 0 1   0.26
2 pgnviewer 2 Wirthensohn,Heinz 2287 20 Bellahcene,Bilel 2471 0 1   0.26
3 pgnviewer 3 Eschbach,Dennis 2392 21 Riff,Jean-Noel 2475 ½ ½   0.38
4 pgnviewer 5 Friedrich,Norbert 2236 22 Schmaltz,Roland 2441 0 1   0.24
5 pgnviewer 6 Düssel,Udo 2166 23 Drabke,Lorenz Maximilian 2451 1 0   0.16
6 pgnviewer 12 Zichanowicz,Mark 2084 24 Mutschnik,Illya 2369 0 1   0.16
7 pgnviewer 13 Zülle,Bruno,Dr. 2042 25 Kachiani-Gersinska,Ketino 2341 - + k 0.15
8 pgnviewer 14 Zimmermann,Peter 1998 42 Burri,Quentin 2347 0 1   0.11

http://bsv-ergebnisdienst.de/?p1=0:ee:OL-16-4-2
________

Bei der zweiten Mannschaft lief es nicht minder besser gegen gut aufgestellte Villinger. Gespickt mit vielen Ersatzleuten versprach der Tag diesmal schwierig für Waldshut zu werden.
An Brett 1 hatte es wie so oft schon in der Vergangenheit Sigi Lossau mit Agron Zymberi zu tun. Diese schenkten sich erneut nichts und leider ging auch dieses Mal Agron Zymberi als Sieger hervor.
Die Partie Thomas Kummle gegen Remy Heimers ging in der letzten Saison gut für uns aus. Es war sogar der Punkt, der uns den Sieg bescherte. Dieses Mal spielte Thomas das Londoner System und konnte viel Druck machen, doch leider kam er diesmal nicht über ein Remis hinaus.
In der längsten Partie des Tages spielte Norbert Strittmatter gegen Albert Rait seine Lieblingseröffnung auf 1.d4. Lange Zeit schlug und schob man, bis man sich am Ende auf ebenfalls auf ein Remis einigte.
Jens Berneck an Brett 4 traute sich mit dem Londoner System ebenfalls etwas neues zu spielen und freute sich zunächst der Tatsache, dass sein Gegner diese Eröffnung nicht kannte/mochte. Zu früh spielte Jens dann auf Angriff und durfte recht schnell die Waffen fallen lassen. Ebenfalls unter die Räder kam Wolfgang Malzacher, der lange Zeit gut mitspielte, einen Bauern gab und sich umsichtig verteidigte. Dann wurde es jedoch auch für seine Figuren zu viel und er musste aufgeben.
Überraschend gewinnen konnte Christian Feidel (der mir leider bislang noch nicht verriet, wie er dies angestellt hatte) in der Partie des Tages. Es schien schwer zu sein gegen seinen Gegner und langfristig schien sein Angriff ins Leere zu laufen, doch irgendwie gelang es ihm doch den Gegner zu bezwingen.
Die Verstärkung durch Tobias Bürger und Felix Orlin konnte leider auch nicht helfen. Beide schlugen sich wacker, doch auch hier waren sie eher chancenlos.
Somit gelang der 2. Mannschaft ebenfalls kein großartiges Ergebnis. Mit 2:6 verliert man gegen stark aufgestellte Villinger mit einer ersatzgeschwächten Aufstellung.

SpielMNrHeim-MannschaftDWZMNrGast-MannschaftDWZErg.Erg.Attr.Erw.
BrettTNrSpielerDWZTNrSpielerDWZErg.Erg. Erw.

 

 

13SGEM Waldshut-Tiengen   2165010Villingen-Schwenningen197126 1.89
1 9 Lossau,Siegfried 2117 1 Zymberi,Agron 2076 0 1   0.56
2 10 Kummle,Thomas,Dr. 2024 2 Heimers,Remy 2037 ½ ½   0.48
3 15 Strittmatter,Norbert 2029 3 Rait,Albert 2043 ½ ½   0.48
4 24 Berneck,Jens 1674 4 Dorner,Peter,Dr. 1990 0 1   0.13
5 27 Malzacher,Wolfgang 1693 5 Dittmar,Hans-Joachim 1970 0 1   0.17
6 29 Feidel,Christian 1456 7 Bräunlin,Klaus 1898 1 0   0.06
7 36 Bürger,Tobias 1286 8 Klostermann,Dietmar 1917 0 1   0.01
8 42 Orlin,Felix 917 9 Mischin,Viktor 1839 0 1   0.00

http://bsv-ergebnisdienst.de/?p1=0:ee:LLS2-16-5-1
_____________
Unsere dritte Mannschaft hatte spielfrei, sodass man sich wenigstens ein paar Punkte erfreuen kann. Der nächste Spieltag wird bestimmt wieder besser werden.
Bis dahin,

Euer Jens

Comments powered by CComment